Wir suchen für unsere Steuerkanzlei.

Neue Corona-Hilfen freigeschaltet!

Überbrückungshilfe III Nach langem Warten wurde inzwischen das Antragsportal für die Überbrückungshilfe III freigeschaltet. Diese Überbrückungshilfe betrifft einen Förderzeitraum von November 2020 bis Juni 2021. Besonders die Unternehmen und Selbständige, die ab 15.12.2020 schließen mussten, können hiermit gefördert werden. Die November und Dezemberhilfen wurden diesen verwehrt. Antragsberechtigt sind nun Unternehmen mit einem Umsatzrückgang in den einzelnen Monaten von November 2020 bis Juni 2021 von mindestens 30%. Dabei wird jeder Monat separat betrachtet und es wird

weiterlesen »

Steuernachzahlungen durch Kurzarbeitergeld – Wieso denn das?

Viele Vorteile des Kurzarbeitergeldes Viele Unternehmen konnten durch die Corona-Pandemie im vergangenen Jahr nicht durchgängig arbeiten. Leider wird uns diese Situation noch weiter begleiten. Die Unternehmen sind dann auf die Wirtschaftshilfen angewiesen, die allerdings den Einnahmeausfall nicht ausgleichend ersetzen. Deshalb ist es wichtig weitere Erleichterungen in Anspruch zu nehmen, um die laufenden Kosten zu reduzieren. Der Gesetzgeber hat mit Beginn der Pandemie die Regelungen zur Kurzarbeit ausgeweitet. Nun sind fast alle Unternehmen mit Arbeitsausfall begünstigt.

weiterlesen »

Rückzahlung Corona-Soforthilfe – So geht’s

Wenn sich die wirtschaftliche Situation in Unternehmen verbessert hat und der im Rahmen der Antragstellung ermittelte Engpass nicht in der erwarteten Höhe eingetreten ist, können Unternehmen den überschüssigen Anteil der Soforthilfe an die Thüringer Aufbaubank zurück überweisen. Darauf macht die Bank aufmerksam. Zu überweisen ist der nicht benötigte Zuschussbetrag auf ein in der Fußzeile des Bewilligungsbescheides angegebenes Konto. Als Verwendungszweck ist die im Bewilligungsbescheid benannte Vorhaben-Nr. (z.B. 2020 COR XXXXX oder 2020 CORA XXXXX) einzutragen.

weiterlesen »

Digital mit dem Steuerberater unterwegs …

Wer will noch Akten sortieren? Wir sind mittendrin im digitalen Zeitalter. Obwohl wir in der Kanzlei sehr gut aufgestellt sind, staune ich immer wieder, wie digital der ein oder andere unterwegs ist. Sozial Network, Smart Home, Alexa sind nur einige Schlagwörter von digitalen Formaten, die in unser alltägliches Leben eingezogen sind. Fast jeder besitzt ein Smartphone. Mit dem wird geschrieben, fotografiert, gescannt, gesurft, gepostet und geteilt – manchmal auch telefoniert. 🙂 Umso erstaunlicher ist es,

weiterlesen »

Wie arbeiten wir? Thema 2: Begleitung von Existenzgründungen

Warum ist der Steuerberater der wichtigste Partner? Vom Entschluss und über die erste Informationssuche ergeben sich vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten durch unterschiedlichste Partner. Von den Industrie- und Handelskammern oder Handwerkskammern über die Arbeitsagenturen, Banken und Sparkassen, bis zu der Wirtschaftsförderung der Landkreise. Auch spezielle Netzwerke, wie zum Beispiel dem Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx), haben sich diesem Thema angenommen. Dreh-und Angelpunkt ist jedoch der Steuerberater, der als wichtigster Ansprechpartner gezielt die Existenzgründung begleiten kann. Meine

weiterlesen »

Unterhaltszahlungen von der Steuer absetzen

Unterhalt an geschiedenen Ehegatten Scheidungen sind oft teuer. Hinzu kommt, dass Nachteile des ehemaligen Partners auszugleichen sind: Aufteilung des Vermögens, rentenrechtlicher Versorgungsausgleich, Unterhalt, Kindesunterhalt usw. müssen geregelt und finanziert werden. Dann sucht man nach Möglichkeiten mit den Zahlungen Steuern zu sparen. Dies ist allerdings nur für den tatsächlichen Unterhalt an den geschiedenen Partner möglich. Also nicht für Ausgleichszahlungen zum Vermögen (z.B. Übernahme des Hauskredites) und auch nicht für den Kindesunterhalt. Dagegen kann man den tatsächlichen

weiterlesen »

Wie arbeiten wir? Thema 1: Ihre Einkommensteuer-Erklärung

Ein Tätigkeitsschwerpunkt der Kanzlei ist das Erstellen von Einkommensteuererklärungen für Unternehmer, Arbeitnehmer, Kapitalanleger, Vermieter, Rentner … Das kann man doch auch selber? Man kann seine Einkommensteuererklärung auch selbst erstellen. Es werden viele Programme und Apps dazu angeboten. Sogar die Finanzverwaltung bietet mit ELSTER ein eigenes System an. Dort kann man die Erklärung erfassen, erhält eine Steuerberechnung und kann später den vom Finanzamt eingehenden Bescheid damit vergleichen. Trotzdem sollte man einen Steuerberater beauftragen. Wozu braucht man

weiterlesen »

Aktuelle Beiträge

Neue Corona-Hilfen freigeschaltet!

Überbrückungshilfe III Nach langem Warten wurde inzwischen das Antragsportal für die Überbrückungshilfe III freigeschaltet. Diese Überbrückungshilfe betrifft einen Förderzeitraum von November 2020 bis Juni 2021.

weiterlesen »